Unsere neuesten Tiergäste ...

Wie immer im Frühling / Sommer, gibt es  Nachwuchs bei den Wildtieren. Die Jungvögel sitzen in den Nestern oder machen ihre ersten Flugübungen. Feldhasen, Wildkaninchen, Eichhörnchen und verschiedene Jungvögel sind im Tierheim zu finden.

Wann benötigt ein Jungtier menschliche Hilfe?

Jungvögel

Die meisten Vögel schlüpfen nackt und blind aus dem Ei, sie sind hilflos und Nesthocker. Sollte ein junger Vogel aus dem Nest gefallen sein, so kann man ihn vorsichtig wieder ins Nest zurück legen. Der menschliche Geruch am Jungtier stört die Elternvögel nicht.

Sobald der junge Vogel befiedert ist, beginnt er aus dem Nest zu hüpfen und sich dann in der Nähe aufzuhalten. Dort wird er von den Eltern weiter gefüttert, dieses Jungtier nennt man Ästling.  Nach wenigen Tagen kann er schon flattern und dann kurze Zeit später fliegen.

Hilfe ist nötig, wenn die Eltern ihren Nachwuchs 2-3 Stunden nicht mehr versorgt haben.

Enten-, Gänseküken,... schlüpfen völlig befiedert, "fix und fertig" , aus ihrem Ei, sie sind Nestflüchter. Sie werden von den Eltern geführt, beschützt und gewärmt. Sie benötigen Hilfe, wenn sich das Nest mit dem Gelege an einem ungeeigneten Platz befindet. Dann setzt man die Küken in einen Eimer und geht zur nächsten Wassermöglichkeit, die Eltern folgen in der Regel. Auch hier benötigen die Jungtiere Hilfe, wenn die Eltern einen längeren Zeitraum nicht anwesend sind.

Säuger:

Wildkaninchen leben in einem unterirdischen Bau und die Jungtiere werden nackt und blind geboren, Nesthocker. Häufig wird so ein Bau in Sandkisten o.ä. von Hunden freigebuddelt. Jungtiere mit einem Tuch, Stroh, ... anfassen, die Eltern nehmen häufig ihre Jungen nicht mehr an, wenn sie nach Menschen riechen.

Feldhasen werden in einer Mulde, einer Sasse, auf freiem Feld abgelegt. Die Mutter kommt in der Regel nur morgens und abens zum säugen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.wildtierstation-hamburg.de/             

http://www.wildvogelhilfe.org/

 http://www.wildtierhilfefiel.de/           

http://www.eichhoernchen-eck.de/       

http://www.fledermauskunde.de/fschutz.htm

Nächste Termine und Veranstaltungen

Notfall-Flyer

Notfall-Flyer 2014

Aktuelles Tierheimheft

Tierheimheft 55-2017

Ständige Sponsoren

mediahof.jpg

tng.jpg

vater unternehmensgruppe

So erreichen Sie uns

Tierheim Kiel
Uhlenkrog 190, 24109 Kiel

Notruf: 0178 - 52 54 640
(07:00 - 21:00 Uhr)

Telefon: 0431 - 52 54 64

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

An-/Abmelden