Findus

Im Juni 2013 kam ein rabenschwarzer 12-jähriger Kater mit funkelnden Augen und viel Wut im Bauch ins Tierheim. Seine Familie hatte Zuwachs bekommen und Findus war damit so gar nicht einverstanden – ebenso wenig wie mit seinen Artgenossen im Katzenhaus. 
Und so wohnte er neun Monate in einem Einzelzimmer oben im Tierschutzhaus: eine Riesenaufgabe für uns Katzenstreichler. Zunächst trauten wir uns nur mit dicken Jacken und Handschuhen in seinen Raum, sprachen mit ihm, doch das interessierte ihn nicht wirklich. Seine Lieblingsbeschäftigung wurde, Leckerlis aus dem Fummelbord zu klauben. So nach und nach beruhigte er sich, saß auch schon mal neben den Katzenstreichlern ... und wurde im April 2014 vermittelt. Doch auch im neuen Zuhause gefiel es ihm gar nicht: das zeigte er durch Unsauberkeit und nächtliches Rumoren.
Also, wieder zurück ins Tierheim und wieder von vorn anfangen ...
Und dann kam Claus: Im Januar 2015 nahm er diesen kleinen "Teufel" zu sich, sie freundeten sich an, Findus half Claus beim Computern, schlief nachts in seinem Arm und machte ihm tagsüber den Sessel streitig.
Doch in diesen heißen Tagen Anfang Juli fing er an, sich unter der Bettdecke zu vergraben, wurde matter, fraß nicht mehr und maunzte kläglich. 
In Claus' Armen ist er ganz still eingeschlafen.
 
Wir alle werden diesen eigenwilligen, ganz besonderen Kater sehr vermissen!

 

Weitere Informationen

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Januar 2016 16:25
Mehr in dieser Kategorie: « Tapsi Musch »

Schreibe einen Kommentar

Bitte keine Werbung oder anstößige Formulierungen einsenden!
Jeder Kommentar wird vor einer Freischaltung administrativ geprüft.

Datenschutzhinweis: die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Teile diese Seite mit anderen

Notfall-Flyer

Notfall-Flyer 2014

Aktuelles Tierheimheft

Tierheimheft 57-2018

Ständige Sponsoren

mediahof.jpg

tng.jpg

vater unternehmensgruppe

So erreichen Sie uns

Tierheim Kiel
Uhlenkrog 190, 24109 Kiel

Notruf: 0178 - 52 54 640
(07:00 - 21:00 Uhr)

Telefon: 0431 - 52 54 64

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vor dem Senden einer E-Mail lesen Sie bitte unseren Datenschutzhinweis.

An-/Abmelden

Datenschutzhinweis: die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden!