Drucken

Der Krieg in der Ukraine hat eine Flüchtlingsbewegung zur Folge, die uns tief bewegt und neben dieser humanitären Katastrophe auch viel Tierleid mit sich bringt.
Die ersten Geflüchteten sind schon im Kieler Gebiet eingetroffen und viele weitere werden folgen – oft auch mit ihren Haustieren.
Für die Einreise von Tieren aus der Ukraine bestehen strenge Vorschriften. Diese sind durch die Behörden aufgrund der besonderen Situation angepasst worden. Es gibt aber immer noch Einiges zu beachten.

Die verantwortliche Stelle ist immer das zuständige Veterinäramt am Ankunftsort.
In enger Abstimmung mit der Behörde in Kiel stehen wir hier mit Rat und Tat zur Verfügung.
Um Helfende und Hilfesuchende bestmöglich zusammenzubringen, haben wir notwendige Dokumente zusammengestellt.
Anhand der Fragebögen versuchen wir dann mit toller Hilfe einer unserer Ehrenamtlichen, die passenden Paare zu finden.

Sollte jemand einen oder mehrere Hunde aufnehmen können und wollen, ist ein Haus mit Garten notwendige Voraussetzung,
da die Tiere – je nach Impfstatus – in eine verschieden lange Quarantäne übergehen müssen. Es sind also vorerst keine Spaziergänge außerhalb des eigenen Grundstücks möglich.
Bei Katzen ist auch eine Wohnungshaltung ausreichend.

Wichtig ist, dass keine eigenen Tiere vorhanden sind oder aber diese Tiere zunächst komplett isoliert von den aufzunehmenden Tieren gehalten werden können, da grundsätzlich ein Tollwutrisiko besteht.
Bitte überlegt Euch realistisch, ob Ihr diese Hilfe auch auf unbestimmte Zeit anbieten und leisten könnt!

Solltet Ihr Fragen haben, helfen wollen oder aber Hilfe benötigen, wendet Euch bitte unter folgender Rufnummer an uns:

0176-55 929 276

 

Neben der großen organisatorischen Herausforderung müssen auch noch einige Kosten „gestemmt“ werden.
Die amtlich vorgeschriebenen Untersuchungen beim Tierarzt, anderweitige medizinische Betreuung, Futter und Bedarf für ihre Haustiere können viele Geflüchtete aktuell nicht selber tragen.

Unter dem Stichwort „Ukraine“ könnt Ihr zweckgebunden an uns Spenden. Die eingegangenen Beträge werden für die im Tierheim Uhlenkrog sowie in durch uns vermittelte Pflegestellen betreuten Tiere verwendet.

Spendenmöglichkeiten:

Konto bei der Förde Sparkasse: IBAN DE24 2105 0170 0000 1116 66 (Inh.: Tierschutzverein für Kiel und Umgebung Korp.)

PayPal: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=LATHTL5SHLB9U

Sollte zum Ende der Hilfsaktion noch Geld vorhanden sein, werden wir diesen Betrag an den Deutschen Tierschutzbund weiterleiten, der ein eigenes Tierheim in Odessa (Ukraine) unterhält.

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

#StandWithUkraine #Frieden #SpendenWirkt #Zusammenhalt

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden!