Diese Seite drucken

Diesel (mit Video)

Video

Diesel wurde bei uns abgegeben, nachdem er innerhalb von 3 Tagen 3 mal über diverse Internetportale weitergereicht wurde und in keiner dieser Zwischenstationen händelbar war. Das ist nicht wirklich verwunderlich, wenn man einmal einen Blick auf seine Vergangenheit wirft:
Wie wir nachträglich erfahren haben, hatte Diesel von Welpe an bei einer Familie in einem abgelegenen Haus mit eingezäuntem Garten gelebt. Eigentlich ein traumhaftes Zuhause, wenn man einmal davon absieht, dass er nie spazieren gegangen ist und so auch nichts außer „seinem“ Grundstück kennenlernen durfte. Also hat er es sich zur Lebensaufgabe gemacht, eben dieses Grundstück vor allem und jedem zu verteidigen, am Zaun entlangzujagen und jeden Spaziergänger heftig zu verbellen. Diesen Job hat er irgendwann so ernst genommen, dass nicht einmal sein Herrchen ihn mehr davon abhalten konnte. Versuche in diese Richtung quittierte Diesel mit nach und nach zunehmend intensivem Einsatz seiner Zähne. In diesem Verlauf wurde irgendwann das Kind der Familie verletzt und Diesel musste ausziehen. Nach seiner bereits erwähnten Reise durchs Internet landete er also im Alter von ca. einem Jahr bei uns – komplett durcheinander und überfordert von allem. Entsprechend gestalteten sich auch die ersten Versuche, ihm etwas von der Welt zu zeigen... Kaum an der Leine und außerhalb von umzäuntem Gelände war er so gestresst, dass er in allem, was sich bewegt hat eine potentielle Gefahr sah und sich dann aus dieser verzweifelten Lage heraus nicht nur gegen diese Dinge, sondern auch gegen den jeweiligen Tierpfleger gerichtet hat. In seinem nach kurzer Zeit vertrauten Auslauf hingegen war er uns gegenüber sehr aufgeschlossen, zeigte sich verspielt, verschmust und lernwillig. So verstand er hier schnell, dass eine lockere Leine viel angenehmer ist, als eine gespannte und, dass man mit einer Person, an der man sich orientieren kann, sogar in kleinen Schritten die nähere Umgebung erkunden kann, ohne beim kleinsten Reiz aus der Haut fahren zu müssen. Inzwischen geht Diesel auf vertrauten Wegen spazieren, wobei er sogar vorbeifahrende Autos ignorieren und Fahrradfahrer tolerieren kann. Mehr und mehr vertraut er darauf, dass seine Bezugspersonen die Dinge schon regeln werden und er nicht alles kontrollieren muss. Während Hundebegegnungen an der Leine immernoch ein Thema sind, ist Diesel im Freilauf mit allen bisher „getesteten“ Hunden verträglich, wenn auch sehr aufdringlich, was wohl auch einem gewissen Nachholbedürfnis geschuldet ist. Daher wäre Diesel als Einzelhund sicher am besten aufgehoben, wobei ein vorhandener souveräner, umweltsicherer Hund ihm im neuen Zuhause sicher auch helfen könnte, etwas entspannter durch die Weltgeschichte zu spazieren. Hierbei wäre allerdings unbedingt zu bedenken, dass dieser Ersthund bei nur einer vorhandenen Bezugsperson zumindest in der Anfangszeit einiges an Aufmerksamkeit einbüßen würde. Denn wir suchen für Diesel Menschen, die verstehen, dass dieser Hund eine große Aufgabe und vielleicht nie ganz „fertig“ sein wird. Jemanden, der ihm einerseits sehr klare Grenzen setzen und unumstößliche Regeln aufstellen kann, die ihm die nötige Sicherheit geben, der aber auf der anderen Seite die Geduld und das Einfühlungsvermögen hat, auch einfach mal mit ihm irgendwo zu sitzen, zu kuscheln und ihn in diesem entspannten Rahmen die Umgebung beobachten zu lassen. Diesel braucht Leute, denen bewusst ist, dass bei einem solchen Hund Dinge wie Autofahren, Hundestrände besuchen oder gutes Benehmen auf Familienfeiern allenfalls zweitrangig sind. Optimalerweise verfügt dieser Jemand, der sich jetzt angesprochen fühlt, auch über einen ruhig gelegenen Garten und ist bereit, Diesel von hier aus mit der wieder neuen Umgebung Schritt für Schritt vertraut zu machen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass die Ansprüche an neue Halter hier sehr hoch gestellt sind, aber Diesel hat es einfach verdient, ein „maßgeschneidertes“ Zuhause zu finden und endlich irgendwo wirklich ankommen zu dürfen. Denn derjenige, der der Herausforderung namens Diesel gewachsen ist, wird von uns einen Hund bekommen, der absolut treu, anhänglich und personenbezogen ist. Einen, der immer ehrlich ist, seinen Menschen vertraut und mit einem durch dick und dünn geht. Uns jedenfalls zeigen die kleinen täglichen Erfolge und sein liebenswertes Wesen immer wieder, dass es sich lohnt, das alles in ihn zu investieren.

Weitere Informationen

Letzte Änderung am Dienstag, 09 Juli 2019 08:14
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden!